EU-Projekt CloudSME - SanderWerbung verbucht Marketingerfolg

Seit Juli 2013 ist die Werbeagentur SanderWerbung aus Duisburg Teil eines EU-Projekts. Das von der Europäischen Kommission im Rahmen der europäischen Wirtschaftsförderung (FP7) mit insgesamt 4,5 Millionen Euro geförderte Projekt sieht den Aufbau einer europäischen Internetplattform für Simulationstechnologien in den Bereichen Ingenieurwesen und Fertigung vor.

Die anspruchsvolle und rechenintensive Technologie soll insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen zugänglich gemacht werden, da deren Nutzung in der Cloud die üblicherweise kostspieligen Investitionen in aktuelle Software, erforderliche Rechnerinfrastruktur sowie Fachpersonal überflüssig macht.

Durch ihre hervorragenden internationalen Kontakte, eine ausgewiesene Expertise in der Zusammenarbeit mit Kunden aus Industrie und Handwerk sowie zahlreichen internen Fachabteilungen, war die B2B-Agentur mit über 60-jähriger Erfahrung geradezu prädestiniert für die Gestaltung einer internationalen Marketingkampagne dieser Größe. Die SanderWerbung GmbH ist einer von 16 internationalen Projektpartnern aus insgesamt sechs Ländern und übernimmt mit der Gestaltung des Marketings eine führende Rolle im Rahmen des Projekts.

Mit der Beendigung des Open Calls am 25 Juni (einem Bewerbungsverfahren für teilnahmeinteressierte Unternehmen) konnte nun auch die erste Phase des Projekts erfolgreich abgeschlossen werden. Damit verbucht auch die SanderWerbung einen großen ersten Erfolg für ihre Marketingkampagne: Im Bewerbungszeitraum vom 30. April – bis zum 25. Juni 2014 konnten sich Unternehmen - sowohl von der Anwender- als auch von der Softwareherstellerseite - bewerben, um dann gemeinsam unterschiedliche Anwenderszenarien in einem Bereich der Simulation umzusetzen. Mindestens zehn Unternehmen galt es zu finden - mit 26 Bewerbungen von insgesamt 49 Bewerbern, darunter Unternehmen, Universitäten und andere Institutionen aus der EU und den sogenannten „FP7 Associated Countries“, wurden die Erwartungen aller Beteiligten bei Weitem übertroffen.

Derzeit werden die vielversprechenden Exposés aller Bewerber ausgewertet und darüber entschieden, welche neuen Anwendungsszenarien ab Januar 2015 auf der Plattform realisiert werden. Danach beginnt die zweite heiße Phase des Projekts, in der die Entwicklung eines Geschäftsmodells der zukünftigen Plattform und dessen Vermarktung im Vordergrund stehen werden.

Weiterführende Links zum Thema:

+ www.SanderWerbung.de

+ Homepage Cloud SME
+ Facebook CloudSME

+ TV-Beitrag über CloudSME bei Studio 47
+ Cloudcomputing-Insider: "Cloud based Simulation Platform for Manufacturing and Engineering - EU fördert Simulationslösungen für KMU"
+ Konstruktions Praxis - Vogel Business Media: "Simulation. Teilnehmer für EU-gefördertes Simulations-Projekt gesucht"
+ Digital Engineering Magazin: "Ausschreibung zur Teilnahme an EU-Projekt"
+ Maschinenmarkt: "Produkt- und Anlagensimulation per Mausklick online durchführen"
+ IEN - Europe's leading industrial engineering source: "High-Performance Computing at Your Fingertips"

This Project is funded by the European Union under grant agreement no: 608886